Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns zur MSEunternehmen gestellt wurden.

Video-Tutorials

Messestand einrichten:

Hintergrundgrafik:

Chat einbinden:

(Video folgt)

Allgemeine Fragen

Wie funktioniert diese digitale Messe?

Digitale Veranstaltungen gibt es in unterschiedlichsten Formaten. Wir haben uns für ein Format entschieden, welches fünf Kernelemente beinhaltet:

Digitale Messestände

Jede/r Aussteller*in erhält die Möglichkeit, sich mit einem digitalen Messestand zu repräsentieren, der dem analogen Vorbild nachempfunden ist. Dort können auch alle Ihre üblichen Messeinhalte in digitaler Form eingebunden werden (siehe Fragen zum Messestand).

Messeprogramm

Im virtuellen Vortragssaal der MSEunternehmen (siehe Fragen zum Vortragssaal) wird am Live-Tag ein spannendes Programm geboten. Der Fokus wird aus aktuellem Anlass sein, wie Digitalisierung dazu beitragen kann, Unternehmen in der Region krisenfester zu machen. Dieses Oberthema werden wir aus verschiedenen Perspektiven praxisnah beleuchten.

Direktkontakt zu Besucher*innen

Jeder Messestand beinhaltet die Möglichkeit, mit den Besucher*innen, die sich den Stand anschauen, proaktiv in Kontakt zu treten – per Chat oder Videochat.

Networking

Vielen digitalen Events fehlt das Element des lockeren Kontaktes in den Pausen, am Rande der Veranstaltung und in der Raucher-Ecke. Hier sorgen wir mit spielerisch nutzbaren Networking-Bereichen vor.

Messe-Paket

Die ersten angemeldeten 250 Besucher*innen erhalten vorab ein Messe-Paket, um das Messeerlebnis am Live-Tag durch Gerüche, Geschmack und haptische Eindrücke zu vertiefen. Für ausgewählte Aussteller*innen ist das Messe-Paket die Chance, auch bei dieser reinen Online-Veranstaltung den Besucher*innen etwas in die Hand zu geben, was die Erinnerung oder die emotionale Verbindung stärkt (siehe Fragen zum Messe-Paket).

Geht es um Digitalisierung?

Die MSEunternehmen_digital ist keine Digitalisierungsmesse! Das Format ist digital, auch im Programm kommt Digitalisierung vor, der Kern ist aber der Austausch zwischen den regionalen Unternehmen aller Branchen. 

In der aktuellen Pandemie-Lage können wir eine entsprechende Veranstaltung nicht offline durchführen, zudem hat das digitale Format auch ein paar weitere Vorteile. Das bedeutet aber nicht, dass es nur um digitale Themen geht! Wir haben bereits eine große Bandbreite von Branchen vertreten und freuen uns über jede weitere.

Ausstellen können Sie alles, was sich in digitaler Form präsentieren lässt (Dokumente, Bilder, Videos, Links). Wenn Sie ein kleines Werbegeschenk oder eine Kostprobe an die Besucher bringen wollen, nutzen Sie die Möglichkeit, sich einen Platz im Messe-Paket zu sichern. Hier geht es zur Anmeldung.

Welche technischen Voraussetzungen muss ich für die Teilnahme als Besucher*in erfüllen?

Um die Ausstellung ansehen zu können, reicht ein internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Browser. Optisch sind die Messestände und die hinterlegten Inhalte auf einem großen Bildschirm schöner darstellbar, als auf einem Smartphone.

Für die Teilnahme am Vortragsprogramm ist zusätzlich noch Tonausgabe Voraussetzung (ggf. über Kopfhörer). Jedes aktuelle Endgerät sollte diese Fähigkeit mitbringen.

Für Videochats mit Ausstellern und die Nutzung der Networking-Bereiche benötigen Sie zusätzlich Mikrofon und Webcam – beides sollte bei jedem aktuellen Endgerät bereits an Bord sein.

Die Voraussetzungen für Aussteller*innen finden Sie unter den Fragen zum Messestand.

Ich möchte meine Kunden/Geschäftspartner zur Messe einladen. Gibt es dafür Möglichkeiten?

Es gibt dafür zwei Varianten.

Mit Messe-Paket (solange der Vorrat reicht): Dafür kaufen Sie einfach weitere Besuchertickets für Ihre Gäste über unseren Ticketshop. Diese Tickets können wir leider nicht vergünstigt anbieten.

Ohne Messe-Paket: Alle Aussteller können uns formlos per Mail die Daten (Vorname, Name, Mailadresse, Unternehmen/Organisation) von bis zu fünf Gästen mitteilen, die dann kostenfreien Eintritt erhalten, allerdings auf das Messe-Paket verzichten müssen.

Wenn Sie mehr als fünf Gäste zur Messe einladen wollen, sprechen Sie uns bitte an für ein individuelles Arrangement.

Fragen zum digitalen Messestand

Welche Funktionen bietet der digitale Messestand?

Die Messestände auf der digitalen MSEunternehmen bieten drei Kernfunktionen:

Visuelle Präsentation – Hintergrundgrafik

Das Aussehen des Messestandes und damit die Repräsentation Ihres Unternehmens wird durch die Hintergrundgrafik bestimmt. Dafür stellen wir Vorlagen bereit, die sich an der typischen Optik realer Messestände orientieren. Sie können aber auch jede andere Grafik als Hintergrund verwenden, indem Sie z. B. einen ganz individuellen Messestand gestalten (lassen) oder ein geeignetes Foto verwenden.

Digitale Inhalte – klickbare Widgets

Alle Inhalte und Medien, die Sie auf einer realen Messe präsentieren würden, können Sie digital auch in den Messestand einbinden. Dafür platzieren Sie die Inhalte als anklickbare sog. Widgets auf der Hintergrundgrafik – z. B. ein Video auf dem in die Grafik eingebundenen Monitor oder einen Flyer im digitalen Pendant eines Flyerständers. Für alle üblichen Messeinhalte (Dokumente, Bilder, Videos, Bewerbungen) gibt es vorbereitete Widget-Typen, weitere Inhalte lassen sich als Online-Inhalt z. B. von der eigenen Firmenwebseite einbinden.

Direkte Kommunikation mit Standbesucher*innen

Wenn Sie Ihren Stand live besetzen, können Sie direkt mit den Besucher*innen in Kontakt treten, die sich gerade Ihren Stand ansehen. Wir binden dafür ein Standard-Chatwerkzeug ein, Sie können aber auch jedes andere (z. B. schon vorhandene) Chat- oder Videochat-System dafür nutzen. Ist der Stand nicht live besetzt, wird statt der direkten Kontaktmöglichkeit ein Formular für die spätere Kontaktaufnahme angezeigt.

Welche Inhalte kann ich auf dem digitalen Messestand präsentieren?

Die kurze Antwort: Alles, was sich digitalisieren lässt.

Die etwas längere Antwort ist, dass folgende Widget-Typen zur Verfügung stehen:

  • Infobox: Das (Meck-)Schweizer Taschenmesser unter den Widgets mit der Möglichkeit, Infos als Text sowie Dokumente, Bildergalerien und Videos bereitzustellen
  • Download: Für PDF-Dateien zum Herunterladen
  • Video: Es gibt drei Varianten: Für zum Messestand hochgeladene Videos, für Youtube-Videos und für Vimeo-Videos. Anmerkung: Die Videos öffnen sich in einem zur Bildschirmgröße passenden Webplayer, nicht in eventuell in die Hintergrundgrafik eingebundenen Monitoren.
  • Bildergalerie
  • Bewerbung: Direkte Upload- und Kontaktmöglichkeit für Bewerbungen
  • Veranstaltungsliste: Falls Sie Beiträge zum allgemeinen Messeprogramm anbieten oder eigene Vorträge/Workshops im Rahmen der MSEunternehmen planen, können Sie die jeweils nächsten Zeiten hiermit anzeigen lassen
  • Link: Alles, was sich nicht als Dokument, Bild oder Video darstellen lässt, können Sie als Link zu einer Webseite einbinden. Das kann z. B. ein Gewinnspiel sein, was auf der eigenen Webseite gehostet wird oder ein komplexeres Formular für Angebotsanfragen. Dieses Widget eignet sich aber auch für komplexere und interaktive Digital-Inhalte wie VR/AR-Modelle, Simulationen oder Spiele. Sofern möglich, öffnet sich der Link in einem iFrame direkt am Stand, falls das technisch nicht funktioniert, kann auch das Öffnen in einem neuen Tab ausgewählt werden.

Anmerkung: Die MSEunternehmen dient der Kooperationsanbahnung zwischen Unternehmen. Strafbare Inhalte, Botschaften politischer Parteien, verletzende oder beleidigende Aussagen oder wettbewerbswidrige Inhalte werden wir nicht dulden. Wir behalten uns vor, solche Inhalte auch eigenmächtig zu entfernen oder entsprechende Aussteller*innen von der Veranstaltung auszuschließen.

Wie kann ich online sicherstellen, dass sensible Informationen nicht an Wettbewerber gelangen?

Auf einer Offline-Messe erkennen Sie vielleicht Ihre Marktmitstreiter und rücken weiterführende Detailinformationen an diese nicht heraus. Für die digitale Messe ist das Pendant, dass Sie einen Teil der Informationen erst nach Kontaktfreigabe zugänglich machen können. Die Messeplattform bietet die entsprechende Möglichkeit.

Allerdings sollte jeder und jedem klar sein, dass es weder offline noch online eine Garantie dafür gibt, dass herausgegebene Informationen nicht beim Wettbewerb landen. Das Messeangebot sollte also generell kein Material enthalten, dessen Herausgabe sich schädlich auswirken könnte (z. B. ungeschütztes geistiges Eigentum).

Welche technischen Voraussetzungen muss ich als Aussteller*in erfüllen?

Prinzipiell reicht ein aktuelles, internetfähiges Endgerät mit aktuellem Browser. Allerdings ist für die Einrichtung und Gestaltung des Messestandes dringend ein Gerät mit normalgroßem Bildschirm (Laptop, Desktop, Tablet) zu empfehlen. Die genaue Platzierung der klickbaren Inhalte auf Ihrem Messestand wird sonst zur Herausforderung.

Für die Teilnahme am Networking benötigen Sie zusätzlich eine Webcam. Diese kommt auch zum Einsatz, wenn Sie mit Ihren Standbesuchern per Videochat kommunizieren wollen. Es versteht sich von selbst, dass Sie in diesen Fällen auch Mikrofon und Tonausgabe benötigen (was bei jedem aktuellen Endgerät schon an Bord sein sollte).

Was benötige ich für die Gestaltung des digitalen Messestandes?

Eine Hintergrundgrafik, zu präsentierende Inhalte und auf Wunsch ein eigenes Tool für Chat oder Videochat.

Hintergrundgrafik

Die visuelle Repräsentation Ihres Messestandes. Diese kann einem Offline-Messestand nachempfunden (entsprechende Vorlagen liefern wir mit), aber auch ganz anders gestaltet sein. Die Grafik dient auch als visuelle Stütze für die klickbaren Inhalte, die Sie platzieren wollen (z. B. einen virtuellen Monitor für Videos, einen virtuellen Flyerständer für Dokumente, ein virtuelles Roll-up für allgemeine Infos und ein virtueller Briefkasten für Bewerbungen …).

Inhalte

Alles, was Sie auf der Messe präsentieren wollen und was sich in digitaler Form darbieten lässt. Vor allem werden dies Dokumente (PDF-Format), Bilder und ggf. Videos (Youtube, Vimeo oder lokal gespeicherte) sein. Weitere Inhalte können Sie einbinden, wenn diese anderswo im Internet abrufbar sind, dafür gibt es zwei Varianten der Einbindung per Link.

Optional: Eigenes Chat- oder Videochat-Tool

Wir stellen allen Ausstellern ein Chat-Tool zur direkten Kommunikation mit den Standbesuchern zur Verfügung. Wenn Sie lieber ein eigenes Tool verwenden wollen, ist dies problemlos möglich. Dies gilt auch für Videochat-Tools.

Eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung eines Messestandes finden Sie hier.

Wie bekomme ich meine angepasste Standgestaltung (Hintergrundgrafik)?

Wir liefern Vorlagen für klassisch gestaltete Messestände mit. Diese können Sie mit Photoshop oder kompatiblen Programmen (z. B. das freie GIMP oder CorelDraw) selbst bearbeiten. 

Auch jede*r Grafiker*in ist in der Lage, die Hintergrundgrafik für Sie zu gestalten. Falls das für Sie nicht in Frage kommt, bieten wir gegen einen kleinen Aufpreis über einen durch uns beauftragten Grafiker ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Standgestaltung anzupassen. Wählen Sie in diesem Fall bei der Anmeldung bitte die entsprechende Zusatzoption.

Wie lange dauert die Einrichtung eines digitalen Messestandes?

Wenn Sie alle Materialen bereits vorbereitet haben, ist die Einrichtung eine Sache von wenigen Minuten! So gehen Sie dabei vor:

  1. Hintergrundgrafik, Logo und vorbereitete Inhalte ins Messesystem hochladen
  2. Hintergrundgrafik und Logo in der Einrichtungsmaske auswählen
  3. Allgemeine Informationen zum Stand ergänzen (Kontaktdaten etc.)
  4. Klickpunkte (Widgets) auf dem Stand verteilen und mit den entsprechenden Inhalten verknüpfen (per Mausklick oder durch pixelgenaue Angabe der Koordinaten)
  5. Optional: Eigenes Chat- oder Videochat-System hinterlegen

Eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung finden Sie hier.

Muss ich mich an den Gestaltungsvorlagen orientieren?

Nein! Die Vorlagen dienen als Anregung und sollen Unternehmen helfen, mit wenig Aufwand einen professionell aussehenden Messestand zu gestalten. Wenn Sie andere Ideen haben, wie Sie Ihr Unternehmen visuell repräsentieren wollen, haben Sie dafür alle grafischen Möglichkeiten.

Zwei Einschränkungen dazu: Die Bildgröße (3000 x 1136) ist vorgegeben. Außerdem sind strafbare Inhalte, Botschaften politischer Parteien, verletzende oder beleidigende Darstellungen sowie wettbewerbswidrige Inhalte natürlich untersagt.

Warum ist Videochat nicht als Standard eingerichtet?

Ein Textchat wird unter fast allen Bedingungen funktionieren, bei Videochats gibt es viel mehr Möglichkeiten, was schief gehen kann. Der Direktkontakt verliefe dann holprig oder käme gar nicht zustande und beide Seiten wären frustriert.

Zu den möglichen Schwierigkeiten bei Videochats gehören (nicht abschließend) die Verbindungsqualität aller Teilnehmer*innen, technische Probleme und Sicherheitseinstellungen. Hinzu kommt, dass Ihre Standbesucher vielleicht gerade in einem für Videochat unpassenden Umfeld sind (ÖPNV, Großraumbüro, Homeoffice mit Kindern etc.). Generell ist auch die Hemmschwelle höher, in einen Videochat mit bisher Unbekannten zu gehen.

Wir schlagen folgende Vorgehensweise vor:

  • Bieten Sie auf jeden Fall eine Chat-Kontaktmöglichkeit ohne Video an, entweder unsere voreingestellte, oder ggf. eine eigene, schon vorhandene Lösung
  • Nach dem Erstkontakt per Chat bieten Sie ggf. an, zu telefonieren oder in einen Videochat zu wechseln und nutzen Sie für letzteres idealerweise Ihr etabliertes Videokonferenz-System. Die Zugangsdaten können Sie über den Chat weitergeben. So verlieren Sie keine Kontakte, auch wenn Videochat im konkreten Fall nicht passt.
  • Wenn Sie zusätzlich zum Text-Chat direkt eine Videochat-Lösung einbinden wollen, platzieren Sie dafür ein zusätzliches Link-Widget (z. B. auf einem eingebundenen Foto einer/eines Ansprechpartner*in)

Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil des Textchats ist im Übrigen, dass eingespielte Mitarbeiter*innen jeweils mehrere Textchats gleichzeitig betreuen können, während jeder Videochat für seine Dauer Mitarbeiter*innen exklusiv bindet. 

Muss ich als Aussteller*in den Stand fortlaufend besetzen?

Am Haupt-Veranstaltungstag, 10. November 2020, ist vorgesehen, dass alle Stände von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgehend besetzt sind. Besetzt heißt, dass mindestens ein*e Ansprechpartner*in im Chat eingeloggt ist. Dann ist durch ein entsprechendes Symbol auch beim Aufruf des Standes zu erkennen, dass ein*e Ansprechpartner*in anwesend ist.

Wenn ein Stand zwischenzeitlich nicht besetzt ist (d. h. kein*e Ansprechpartner*in ist im Chat eingeloggt), wird das Chat-Symbol durch ein Kontaktformular ersetzt, so dass Interessent*innen Sie trotzdem erreichen, nur eben nicht live.

In der übrigen Zeit, in der die Ausstellung geöffnet ist, aber kein Live-Programm stattfindet, ist es Ihnen freigestellt, ob Sie Ihren Stand live besetzen. Sie können sich z. B. auch mit Besucher*innen oder anderen Aussteller*innen für bestimmte Zeiten verabreden und den Chat nur dann besetzen.

Fragen zu Vortragsprogramm und Vortragssaal

Wie funktioniert der virtuelle Vortragssaal?

Vor dem Live-Tag können sich angemeldete Besucher*innen ihr Vortragsprogramm zusammenstellen. Mit der persönlichen Agenda haben Sie Ihren Plan für den Tag einfach im Blick. Über diese Agenda, über die Navigation zum Vortragssaal oder ggf. über den Messestand der Vortragenden kommen Sie dann in den virtuellen Vortragssaal. Dort starten Sie die Wiedergabe per Klick auf die virtuelle Leinwand.

Der Vortrag öffnet sich in einem neuen Tab. So haben Sie die Möglichkeit, parallel weiter durch die Messe zu stöbern, z. B. auf dem Stand der Vortragenden.

Ich möchte auch einen Vortrag halten, wo kann ich mich melden?

Nutzen Sie gerne die unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten oder die Mailadresse frage@mseunternehmen.de.

Fragen zum Messe-Paket

Was bringt es für mein Unternehmen, mich am Messe-Paket zu beteiligen?

Dinge zum Anfassen, Gerüche und Geschmack schaffen eine nachhaltigere und emotionalere Verbindung, als optische und akustische Eindrücke. Mit dem Messe-Paket können Sie den Besucher*innen ein Produkt oder Werbemittel in die Hand geben und damit diese zusätzlichen Sinneseindrücke ermöglichen.

Die inhaltliche Ausrichtung des Messe-Pakets am Programmablauf sowie unsere Vorauswahl des Inhaltes sichern Ihnen zudem eine Exklusivität dieser Sinneseindrücke. Es wird keine Produkt-Kategorie mehrfach vertreten sein und nur ein kleiner Teil der Aussteller*innen kann sich am Messe-Paket beteiligen.

Ein Beispiel: Die Besucher*innen sammeln eben nicht – wie bei Offline-Messen – dutzende Kugelschreiber, sondern erhalten nur einen – Ihren? – im Messepaket.

Sofern es sich thematisch anbietet, können die Unternehmen, die zum Messe-Paket beigetragen haben, diesen Beitrag auch im Messeprogramm kurz vorstellen: z. B. den Kaffee und einen Snack in der Kaffeepause. Das schafft zusätzliche Sichtbarkeit auch unter den Messebesucher*innen, die Ihren Messestand sonst vielleicht übersehen hätten oder bisher nicht wussten, für welche Produkte/Leistungen Ihr Unternehmen steht.

Wie erhalte ich als Besucher das Messe-Paket?

Bei der Anmeldung als Besucher geben Sie eine Adresse an, an die das Paket geschickt werden soll. Der Versand erfolgt so, dass das Paket spätestens am Vortag des Live-Tages bei Ihnen ist. Falls dies problematisch sein sollte (z. B. ungeplant abweichender Aufenthaltsort), sprechen Sie uns bitte möglichst frühzeitig an, damit wir, wenn möglich, dafür sorgen können, dass Ihr Messe-Paket Sie trotzdem erreicht.

Weitere Fragen?

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an:

Anya Schlie

Anya Schlie

Telefon: +49 395 57087-4857
Mail: anya.schlie@wirtschaft-seenplatte.de

Michael Thurm

Michael Thurm

Telefon: +49 395 57087-4868
Mail: michael.thurm@wirtschaft-seenplatte.de

MSEunternehmen – die Unternehmensmesse des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte